Digitales Röntgen

Beim digitalen Röntgen handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren, bei dem im Gegensatz zum konventionellen Röntgenfilm eine spezielle digitale Speicherfolie belichtet wird. Ein unschlagbarer Vorteil der digitalen Röntgentechnik ist die bis zu 80 Prozent reduzierte Strahlenbelastung gegenüber der klassischen Röntgentechnik. Digitale Röntgenaufnahmen weisen eine höhere Bildqualität auf und können zu Diagnosezwecken bearbeitet werden.

Weitere beispielhafte Erklärungen z.B. rund um das Thema Zahnbehandlung, Vorsorge und Zahnersatz finden Sie auf der Seite der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV).